Zurück
Neu! Lehrgang/Programm Betriebswirtschaft Steuerrecht, Recht

Lehrgang ESG-Expert

Lösungskompetenzen an den Schnittstellen Controlling, Förderungen, Investition, Umwelttechnik, etc.

Aktuelle Veranstaltung | 440140 | merken 24.02.2025 - 28.03.2025 | Wien-Blended | 38 UE | Referenten: Baumüller, Josef; Freese, Jan-Martin; Frey, Brigitte; Gumpetsberger, Andreas; Milla, Aslan; Novak, Sibylle; Schützinger, Harald; Starecek, Markus; Steiner-Posch, Andreas
Verfügbarkeit
Viele freie Plätze Viele freie Plätze
Preis (inkl. USt) € 2.220,00

Beschreibung



Ob bei der Datenaufbereitung für Ihre Klientinnen/Klienten in Bezug auf den Lieferkettennachweis oder in der Beratung zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten, sind Sie als Steuerberater:in, Partner:in oder WT-Mitarbeiter:in gefordert, über ausreichende Lösungs-, Anwendungs-, Schnittstellen- und Kommunikationskompetenz zu verfügen.

Dabei wird nicht nur Grundwissen über die vorliegende Gesetzgebung verlangt, sondern Sie werden mit Stakeholdern (= Personen oder Organisationen, die von den Aktivitäten eines Unternehmens betroffen sind oder davon beeinflusst werden) aus den verschiedensten Bereichen konfrontiert sein.

Um Ihre Anliegen richtig platzieren zu können, sollten Sie mit Banken, Förderinstitutionen, Behörden, Umwelttechniker:innen, etc. kompetent und auf Augenhöhe kommunizieren!

Qualifizieren Sie sich zum Thema "ESG" als kompetente/r Ansprechpartner:in und gestalten Sie so die Zukunft Ihrer Kanzlei proaktiv mit!

Zielgruppe:
Dieser Lehrgang ist für alle Personen einer WT-Kanzlei geeignet, die künftig die ESG-Agenden von Klientinnen/Klienten, aber auch für ihre Kanzlei fachkundig und argumentationsfest abwickeln werden.
Auch WT-nahe Personengruppen, wie z.B. Subject Matter Experts und WT-Anspruchsgruppen sind gerne zugelassen.

Andere Interessierte werden nach Prüfung durch die ASW und die Lehrgangsleiterin in Ausnahmefällen zugelassen - die ASW behält sich in diesen Fällen die Absage vor.

Inhalt


Teil 1 - Webinare


Einführungs-Lecture - WP/StB Mag. Brigitte Frey

Kennenlernen, Vorstellung Lernformat, inhaltliche Roadmap, Infos über Projektpräsentation inklusive Vorstellung Themenportfolio


Realitäts-Check: Nachhaltigkeit im Unternehmen - WP/StB Mag. Brigitte Frey 


Inhalte:

  • Aktualität aus globaler/regionaler/betrieblicher Perspektive
  • Geschäftsmodelle, erster Einstieg in die unternehmerische Praxis
  • Beispiele für Soft Law: Rahmenwerk, Standards, Leitfäden … verstehen und nutzen
  • Freiwillige versus verpflichtender Nachaltigkeitsberichterstattung
Lernergebnis:
Die Teilnehmenden haben eine fachlich realistische Einschätzung zur praktischen Relevanz von Nachhaltigkeit in Unternehmen. Authentische Kommunikation und Berichterstattung wird als gemeinsame Handlungsgrundlage verstanden.


Regulatorische Treiber der nachhaltigen Transformation - WP/StB Dr. Aslan Milla, WP/StB Mag. Brigitte Frey 


Inhalte:
  • Impulsgeber für Nachhaltigkeitsrecht (Green Deal, Finanz- und Kapitalmarkt, Transparenzanforderungen)
  • CSRD/NaBeG – neue Anforderungen an die Berichterstattung, Abschlussprüfung und an den Berufsstand einschließlich gesellschaftsrechtlicher Aspekte (10.00-11.00 Uhr)
  • EU-Taxonomie –das Klassifizierungssystem für ökologische Nachhaltigkeit mit unterschiedlichen Wirkungsrichtungen
  • Newsroom: Richtlinien, EU-Verordnungen, Bundesgesetze, … ante portas 
Lernergebnis:
Die Teilnehmenden kennen die wichtigsten regulatorischen Anforderungen unternehmerischer Nachhaltigkeit. Anhand einer Roadmap gelingt die fachliche Einordnung bestehender und kommender Regelungen.


Fördermittel für Klienten:innen effektiv(er) akquirieren  - DI Jan-Martin Freese, LL.M.

Inhalte:

  • Vorstellung neu geschaffener Förderinstrumente und deren rechtliches Rahmenwerk (Anwendungspraxis) für WT-Kanzleien
  • Gezielte Nutzung von ESG-relevanten Informationen für Fördermaßnahmen (korrekte Terminologie, Schnittstellenbewusstsein)
  • Die Perspektive der Fördermittelgeber:innen verstehen u. entsprechend handeln
  • Spielerisch praktische Erfahrungen im Evaluierungsprozess sammeln

Lernergebnis:
Die Teilnehmer:innen sind in der Lage, in einem dynamischen und wachsenden Förderumfeld mit einem "Co-Pilot" sicher zu navigieren, Chancen und Risiken zu identifizieren und die wichtige Schnittstelle zwischen Steuerberater:innen, Wirtschaftsprüfer:innen und ESG-bezogenen Fördermaßnahmen noch kompetenter servicieren zu können, u.a. mit dem Einsatz neuer Technologien.


Sorgfaltspflichten Lieferkette, Greenwashing - RA/StB Univ.-Lekt. MMag. Dr. Sibylle Novak

Inhalte:

Unternehmerische Sorgfaltspflichten in der Lieferkette
    • Worum geht es konkret? Welche rechtlichen Grundlagen sind wichtig?
    • Transparenzanforderungen an Geschäftsbeziehungen und an die Lieferkette
    • Welche Auswirkungen hat das deutsche Lieferkettengesetz auf österreichische Unternehmen?
    • Empfehlungen für österreichische Unternehmen
    • Wie können Haftungsrisiken vermieden werden?
Green Washing
    • Was ist das konkret? Welche rechtlichen Grundlagen sind wichtig?
    • Worauf ist zu achten?
    • Welche Strafen drohen?
    • Wie können Haftungsrisiken vermieden werden?
Lernergebnis:
Nach Besuch dieses Vortrags sind Sie fit für die Beratungspraxis zum Thema Sorgfaltspflichten Lieferkette und zum Thema Green Washing


Teil 2 - Präsenz ASW Wien


Ökologische Nachhaltigkeit, Expertenzusammenarbeit zum "E" von "ESG" - Dr. Josef Baumüller, MA

Inhalte:

  • Überblick: inhaltliche Anforderungen und Zusammenhänge der „E-Säule“ von ESG
  • Implementierung im Rahmen der Wesentlichkeitsanalyse
  • Messung und Steuerung von ökologischen Nachhaltigkeitsaspekten
  • Deep Dive: Klimarisikoanalyse gem. Taxonomie-VO und ESRS
  • Organisation im Rahmen multidisziplinarer Projektteams
Lernergebnis:
Nach Absolvierung dieses Lehrgangs-Moduls sind die Teilnehmenden in der Lage, Schnittpunkte zwischen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Anforderungen an Reporting-Prozesse einerseits und technisch-naturwissenschaftlicher Fachexpertise andererseits zu identifizieren. Sie können multidisziplinare Teams zusammenstellen mit diesen zur rechtssicheren und wirksamen Implementierung von ESRS, Taxonomie-VO und Co. in Unternehmen beitragen.


Nachhaltige Finanzierung, Nachhaltigkeit richtig finanzieren - Andreas Steiner-Posch

Inhalte:

  • EBA-Leitlinie zur Kreditvergabe und Überwachung und die Berücksichtigung von ESG
  • Fragebögen & Co: Die Berichtsanforderungen der Banken
  • ESG-Risiken in der Kreditbewertung und ihr Einfluss auf das Finanzrating
  • Green Bond & Co: Nachhaltige Finanzierungsinstrumente, Anforderungen und Anwendungen
  • ESG-Ratingagenturen und ESG-Ratingprozess

Lernergebnis:
Die Teilnehmenden kennen die wesentlichen Mechanismen in der Kreditvergabe und die Bedeutung von ESG-Faktoren im Finanzierungsgeschäft und wissen, wie ESG-Faktoren in der Vorbereitung auf Bankgespräche zu berücksichtigen sind.Sie haben einen Überblick über die Produktwelt an nachhaltigen Finanzierungsinstrumenten und ihre Einsatzbereiche und über die Rolle der ESG-Ratingagenturen.


Kundenorientierte Stakeholderkommunikation - MMag. Markus Starecek, MBA


Inhalte:

  • Stakeholderdialog und -management
Bedeutung eines erfolgreichen Stakeholdermanagments
Phasen eines Stakeholderdialoges
Transparenz durch Kommunikation

 

  • Psychologie der effektiven Gesprächsführung
Modell der selbstregulierten Gesprächsführung
Argumentationsketten
Praktische Übungen

Lernergebnis:
Die Teilnehmer:innen sind in der Lage, Prozesse bei Unternehmen für ein erfolgreiches Stakeholdermanagement zu unterstützen. Die Vorgehensweise ist methodisch strukturiert und zweckausgerichtet. Weiters werden die kommunikativen Skills der Teilnehmer:innen geschult. Kundengespräche zu komplexen Themen, die emotional besetzt sind werden besser gelingen.



Von der Strategie zum Controlling - StB Mag. Dr. Harald Schützinger/Mag. Andreas Gumpetsberger, MBA, CIE


Inhalte:

  • Von der Wesentlichkeitsmatrix zur ESG-Strategie
  • Wirkung von ESG auf Strategie UND Geschäftsmodell erkennen und steuern.
  • Nachhaltigkeitsprogramm: Aufbau, Ziele und Maßnahmen
  • Rollierendes ESG Cockpit mit KPIs
  • Datenpunkte, -management sowie Berechnungen für ESG Controlling und ESRS Bericht


Lernergebnis:
Sie verstehen die Schritte zur Formulierung und Operationalisierung der Nachhaltigkeitsstrategie. Sie begleiten mit den geeigneten Moderationsfragen die Verankerung von ESG in der Strategie und im Geschäftsmodell und kennen die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen. Sie sind in der Lage, die ersten Schritte zur Implementierung eines konsistenten, strategiegetriebenen Nachhaltigkeitscontrollings mit Klienten zu gehen und ein durchgängiges System von der Strategie bis zum Controlling zu gestalten.


Präsentation Projektkonzept - WP/StB Mag. Brigitte Frey
Finalisierung und Präsentation der eigenen ESG-Projekte 


Änderungen möglich!

Zielgruppe

Zugelassen sind Steuerberater:innen, Wirtschaftsprüfer:innen, Berufsanwärter:innen, WT-Mitarbeiter:innen, Subject Matter Experts, WT-Anspruchsgruppen und Interessent:innen aus branchenverwandten Berufen.

Andere können nach Prüfung in Ausnahmefällen auch zugelassen werden! Bitte schreiben Sie dazu ein kurzes Mail mit Ihren Hintergrunddaten an die Programm-Managerin.

Die ASW behält sich vor, Personen, die nicht unter die Zielgruppe fallen bzw. keine Ausnahmezulassung erhalten haben, von der Veranstaltung (auch kurzfristig) abzumelden.

Lehrformat Inverted Classroom

Der erste Teil des Lehrgangs wird in 5 Terminen als Webinar (Zoom) geführt. Die Webinare werden als Online-Live-Vortrag geführt (Zoom), weshalb Sie an die vorgegebenen Vortragszeiten gebunden sind. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Vorträge nicht aufgezeichnet werden (kein Video on demand).

Der zweite Teil des Lehrgangs wird in 2,5-tägiger Präsenz in der ASW Wien durchgeführt.

Die Teilnehmer:innen erhalten vor manchen Terminen über die Lernwelt kleine e-learning-Aufgaben, sollten also einige Theoriethemen im Selbststudium erarbeiten, damit bei den Vorträgen die praxisrelevanten Themen diskutiert werden können.

Informationen zur Prüfung

In der Einführungs-Lecture erhalten Sie alle Informationen zum Erhalt des Zertifikats "ESG-Expert". Gefordert sind eine schriftliche Ausarbeitung zu einem für Sie praxisgerechten, in Ihrer Kanzlei anwendbaren ESG-Thema (8 bis max. 15 Seiten), welches am letzten Halbtag des Lehrgangs der Teilnehmergruppe vorgestellt werden soll.

Beim zweiten Teil der Prüfung wird Online eine Wissenstandsabfrage zu theoretischen Themen in Form einer 1-stündigen Multiple-Choice-Prüfung angesetzt. Diese Prüfung können Sie online von jedem PC/Laptop Ihrer Wahl ortsunabhängig ablegen.

ACHTUNG! Pro Lehrgangsdurchgang gibt es nur 1 Termin für die Online-Prüfung.

Anmelde- und Stornohinweis

Anmeldungen sind jederzeit möglich!

Stornogebühr nach Anmeldung: Bis 2 Wochen vor Veranstaltung ist die Stornierung kostenfrei - innerhalb 2 Wochen vor Veranstaltung werden 30 %, bei Stornierung am 1. Veranstaltungstag oder bei Nicht-Erscheinen werden 100 % der Veranstaltungsgebühr als Stornogebühr verrechnet.

Anrechenbare Stunden

Diese Veranstaltung ist aus Sicht der Aademie geeignet, auf die Fortbildungsverpflichtung für Steuerberater:innen und Wirtschaftsprüfer:innen gemäß § 71 Abs. 3 WTBG 2017 angerechnet zu werden. Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Angabe der UE um Stunden á 60 Minuten handelt.

Dieser Wert zählt ggf. für die Anrechenbarkeit der Fortbildungsverpflichtung der KSW für StB.

Falls Sie eine Bestätigung für eine Förderstelle (z.B. AMS, WAFF etc., 1 UE = 45 Minuten) benötigen, nehmen Sie bitte mit dem/der Programm-Manager:in uns Kontakt auf. 
Vielen Dank!

Bild- und Tonaufnahmen

Wir bitten um Verständnis, dass jegliche Aufzeichnungen von Veranstaltungen/Vorträgen/Diskussionen/Unterlagen/Listen etc. mit Bild und/oder Ton (mit welchen Tools auch immer), ohne vorherige Genehmigung durch die Akademie und der jeweiligen Vortragenden, verboten sind!