COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen

Laut 197. Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend Lockerungen der Maßnahmen, die zur Bekämpfung der Verbreitung von COVID-19 ergriffen wurden (COVID-19-Lockerungsverordnung – COVID-19-LV) können Präsenzveranstaltungen im beruflichen Erwachsenenbildungsbereich wieder durchgeführt werden.

Kommen Sie nur dann in eines der ASW-Seminarzentren, wenn Sie eine Einladung zu Ihrer Präsenzveranstaltung erhalten haben!

Bitte um Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen bei Präsenzveranstaltungen der ASW:

  • Mund- und Nasenschutz im Allgemeinbereich unserer Seminarzentren tragen!
    Alle Personen, die unsere Seminarzentren betreten, müssen einen Mund- und Nasenschutz tragen! Verwenden Sie eine Schutzmaske, ein Tuch oder einen Schal. Bitte nehmen Sie den Mund- und Nasenschutz selbst mit! Sie können Ihren Mund- und Nasenschutz abnehmen, wenn Sie an Ihrem Platz im Kursraum sitzen. Sobald Sie sich im Raum oder im Gebäude bewegen, müssen Sie den Mund- und Nasenschutz wieder tragen!
  • Hände waschen/desinfizieren!
    Bei den Eingängen und an vielen weiteren Stellen im Gebäude finden Sie Spender zum Desinfizieren Ihrer Hände. Bitte nutzen Sie diese regelmäßig. Außerdem stehen in nahezu allen Kursräumen bzw. in allen Sanitäranlagen Handwaschbecken und Seife zur Verfügung. Waschen Sie sich regelmäßig die Hände.
  • Mindestabstand von 1 m einhalten!
    Die Saalstellung in Ihrem Kursraum ist entsprechend der behördlichen Vorgaben umgesetzt. Bitte ändern Sie diese nicht! Und halten Sie auch außerhalb des Kursraumes mind. 1 m Abstand.
  • Gruppenbildung vermeiden!
    Achten Sie auch in den Gängen, bei den Kaffeeautomaten, Wartebereichen und Liften auf den Mindestabstand von 1 m. Die Pausenzeiten sind gestaffelt, um den notwendigen Mindestabstand zu gewährleisten. Bitte max. 2 Personen gemeinsam die Lifte nutzen. Tun Sie Herz- und Kreislauf etwas Gutes und benutzen Sie auch die Treppen!
    Vermeiden Sie bitte während der Pausen den Kontakt zu den Teilnehmern anderer Kurse und Seminare – dies ist für ein allfälliges Contact Tracing eine wichtige Präventionsmaßnahme!
  • Zuhause bleiben, wenn Sie sich krank fühlen!
    Es liegt auch in Ihrer Verantwortung, das Risiko einer Ansteckung gering zu halten. Daher bleiben Sie zu Hause, wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen und kontaktieren Sie Ihren Arzt.
  • Besondere Vorsicht für Risikogruppen!
    Wenn Sie der Risikogruppe COVID-19 angehören, so liegt es in Ihrer Eigenverantwortung, ob Sie als TeilnehmerIn bzw. ReferentIn an Präsenzveranstaltungen teilnehmen. Wir werden bei Ihnen diesbezüglich nicht nachfragen und können keine Haftung übernehmen.

Wir verkürzen die Reinigungsintervalle vor allem der hoch frequentieren Bereiche im Haus und desinfizieren regelmäßig auch das genützte Equipment in den Kursräumen.
Um die Frequenz der KursteilnehmerInnen in unseren Seminarzentren weiterhin so gering wie möglich zu halten, werden wir nach wie vor so viele Kurse wie möglich online durchführen.



Informationen Coronavirus

Interview

S wie Shutdown, S wie Sanierung
mit ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Schummer, wissenschaftlicher Leiter LL.M. Sanierungsrecht

Infomedia-Blog

Corona-Virus: Hilfe für Ihr Unternehmen von Ihrem Steuerberater


*Sowohl die Teilnahme am Seminar, als auch die Aufzeichnung werden den Kammermitgliedern von der Akademie gratis zur Verfügung gestellt.
Bestellungen für Nicht-KSW-Mitglieder bitte per E-Mail an k.mautner@akademie-sw.at.