Zurück
Lehrgang/Programm Personalverrechnung, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht Steuerrecht, Recht

Lehrgang Arbeitsrecht für EntscheidungsträgerInnen

Aktuelle Veranstaltung | 420068 Webinar | merken 26.04.2022 - 23.06.2022 | Webinar | 36 UE | Referenten: Prinz, Irina; Reissner, Gert-Peter; Schrenk, Friedrich
Verfügbarkeit
Wenige Buchungen Wenige Buchungen
Preis (inkl. USt) € 2.232,00
Termin nicht buchbar

Beschreibung

Der Speziallehrgang Arbeitsrecht wurde 2022 evaluiert und mit aktuellen Themen erweitert!

Dieser Lehrgang wurde als "allgemeinbildend" insofern konzipiert, als hier nicht (Verrechnungs-)Details, sondern die "großen", unternehmerisch zu entscheidenden Fragen, die sich einer/einem SteuerberaterIn bei der Betreuung von Unternehmen stellen, präsentiert und aufgearbeitet werden sollen. 

Der  Lehrgang ist also vorrangig für SteuerberaterInnen und MitarbeiterInnen von WT-Kanzleien gedacht, die selbständige Entscheidungskompetenz im Arbeitsrecht erwerben oder ausbauen wollen.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei dieser Veranstaltung nicht auf Details der Personalverrechnung eingegangen wird.
Für diplomierte PersonalverrechnerInnen ist dieser Lehrgang insofern nutzbringend, als hier das "große Ganze" beleuchtet, das Arbeitsrecht sozusagen von oben betrachtet, wird. 

Ausbildungsziel

Ziel dieses Lehrgangs ist es, SteuerberaterInnen und ihre mit juristischen Aufgaben befassten leitenden bzw. qualifizierten MitarbeiterInnen in ihrer Funktion als BeraterInnen und - letztlich - EntscheidungsträgerInnen in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten auszubilden und zu qualifizieren.

Inhalt

  • Einteilung des Arbeitsrechts (Teilgebiete, Rechtsquellen,Vollzugszuständigkeit)
  • Arbeitnehmerbegriff - Arbeit im Rahmen des Arbeitsrechts und außerhalb desselben
    • Wo sind freie Dienstverträge und Werkverträge möglich?
    • Wie verhält sich der arbeitsrechtliche Arbeitnehmerbegriff zu den Begriffen des Dienstnehmers im Sozialversicherungs- und Steuerrecht?
    • Welche Besonderheiten bestehen bei geringfügig Beschäftigten, fallweise Beschäftigten, Praktikanten und der Beschäftigung von Gesellschaftern?
    • Welche Konsequenzen sind mit einer Umqualifizierung von Vertragsverhältnissen verbunden?
    • Kann sich ein/e MitarbeiterIn nachträglich entgegen eigenem Vorverhalten auf die Arbeitnehmereigenschaft berufen?
  • Arbeiter und Angestellte
  • Entsendungen und Beschäftigung im Ausland (und Inland) aus arbeitsrechtlicher Sicht
    • Anknüpfung des Arbeitsrechts bei Auslandsbezug
    • Rechtswahl
    • Exkurs zu steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen grenzüberschreitender Tätigkeiten
  • Zusammenspiel der arbeitsrechtlichen Rechtsquellen
    • Günstigkeitsprinzip und Ordnungsprinzip
    • Möglichkeiten der Einzelvertragsgestaltung unter Berücksichtigung gesetzlicher und kollektiver Rechtsnormen (mit Beispielen aus der Praxis)
    • Verschlechterungsvereinbarung - Verzicht - Vergleich
  • Der Kollektivvertrag und seine Surrogate
    • Welcher ist der richtige Kollektivvertrag?
    • Welche Sonderkonstellationen gibt es in Mischbetrieben?
    • Was sind Satzungen und Mindestlohntarife?
    • Welche aktuellen Entscheidungen der Höchstgerichte gibt es in Bezug auf Kollektivverträge?
  • Die Betriebsvereinbarung - der Betriebsrat
    • Wie kommt es zu einem Betriebsrat?
    • Rechte und Pflichten des Betriebsrats?
    • Wie kann die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat für den Unternehmer nützlich sein?
    • Welche Arten von Betriebsvereinbarungen gibt es?
  • Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-B-G)
    • Geltungsbereich
    • Kontrollorgane
    • Verwaltungsstraftatbestände
    • Sicherheitsleistung
    • Haftungsausschluss
    • Erweiterungen durch die LSD-BG-Novelle 2021
  • Arbeitsvertrag - Vertragsabschluss und Vertragsgestaltung
    • Vom Dienstzettel zum Arbeitsvertrag: Notwendige Inhalte eines schriftlichen Arbeitsvertrags
    • Kritische Vertragsklauseln im Arbeitsrecht (z.B. Ausbildungskostenklauseln, Konkurrenzklauseln – Verhältnis auch zum UWG, Unverbindlichkeits-, Abänderungs- und Widerrufsvorbehalte, Verfallsklauseln, Homeoffice-Klauseln)
  • Arbeitspflicht des Arbeitnehmers
    • Versetzung und Versetzungsschutz
    • Karenzierungen
    • Aussetzungen
  • Entgeltpflicht des Arbeitgebers
    • Entgeltarten (Zeit- und Leistungsentgelt, Geld- und Naturalentgelt, Sonderzahlungen, Prämien, Provisionen, Entgelte aus der Beendigung)
    • Entgeltfestlegung
    • Entgeltsicherung allgemein
    • Entgeltsicherung bei Insolvenz
    • Entgeltfortzahlung bei Dienstverhinderung
  • Fürsorgepflicht
    • Arbeitnehmerschutzrecht - öffentlich-rechtliche und zivilrechtliche Sanktionen
    • Gleichbehandlung - Antidiskriminierungstatbestände und Durchsetzung
    • Mutterschutz- und Elternrecht
  • Arbeitszeitrecht
    • Flexibilisierung der Arbeitszeit
    • Gleitzeit
    • Überstundenpauschalen, All-In-Vereinbarungen
    • Öffentlich-rechtliche und zivilrechtliche Sanktionen
  • Urlaubsrecht
    • Grundsätze
    • Sonderfälle (u.a. Unterbrechung, Rücktritt)
  • Treuepflichten
    • Verschwiegenheitspflichten des Arbeitnehmers (Arbeitsrecht, StGB, UWG)
    • Geschenkannahmeverbot (Arbeitsrecht, UWG)
    • Nebentätigkeitsbeschränkungen
  • Schadenersatz im Arbeitsrecht
    • Dienstnehmerhaftung (Haftung des GmbH-Geschäftsführers)
    • Dienstgeberhaftung bei Sachschäden
    • Dienstgeberhaftung bei Personenschäden
  • Betriebsübergang und Arbeitsrecht
    • Unternehmensverkauf und -verpachtung, gesellschaftsrechtliche Übertragungsakte
    • Rechte und Pflichten des alten und des neuen Unternehmers
    • Haftungsfragen
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    • Einvernehmliche Lösung
    • Kündigung (auch im Krankenstand, Urlaub usw.)
    • vorzeitige Lösung aus wichtigem Grund (Entlassung, Austritt)
    • Kündigungs- und Entlassungsschutz
    • Befristungsablauf - Möglichkeiten und Grenzen der Befristung von Arbeitsverhältnissen
    • Bedingungseintritt
    • Probearbeitsverhältnis
    • Ansprüche aus der Beendigung des Arbeitsverhältnisses -
    • allgemein (z.B. Kündigungsentschädigung, Abfertigung altund neu) und speziell (z.B. Konventionalstrafe für den Fall rechtswidriger Lösung, Dienstzeugnis)
  • Ausgewählte Fragen zum Mutterschutz- bzw. Väterkarengesetz
    • Beschäftigungsverbote
    • Elternkarenz
    • Elternteilzeit
Sonstige Fragen sowie aktuelle OGH- bzw. -EuGH-Urteile, z.B. solche im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie, werden von den Vortragenden an passenden Stellen angesprochen und auf Wunsch von TeilnehmerInnen auch spontan behandelt.

 

Anmeldehinweise

Ab der/dem 2. TeilnehmerIn einer SW-Kanzlei wird ein Rabatt von 10 % der Teilnahmegebühr gewährt. BerufsanwärterInnen der Kammer der SW wird ein Preisnachlass von 20 % der Teilnahmegebühr gewährt. Beide Rabattaktionen sind nicht kumulierbar.


Stornogebühr nach Anmeldung:

Die Teilnehmeranzahl dieses Speziallehrgangs ist auf 30 Plätze limitiert, weshalb wir eine zeitgerechte Anmeldung empfehlen.
Bitte beachten Sie folgende Stornobedingungen:
Bis 3 Wochen vor Veranstaltung ist die Stornierung kostenfrei - innerhalb 3 Wochen vor Veranstaltung werden 30 %, bei Stornierung am 1. Veranstaltungstag oder bei Nicht-Erscheinen werden 100 % der Veranstaltungsgebühr als Stornogebühr verrechnet.
Ein modulweises Buchen dieser Veranstaltung ist nicht möglich.

Allgemeine Informationen

Dieser Lehrgang ist dafür geeignet, auf die Fortbildungsverpflichtung für Wirtschaftstreuhänder gemäß § 3 WT-ARL, angerechnet zu werden.

Bild- und Tonaufnahmen
Wir bitten um Verständnis, dass jegliche Aufzeichnungen von Veranstaltungen/Vorträgen/Diskussionen/Unterlagen/Listen etc. mit Bild und/oder Ton (mit welchen Tools auch immer), ohne vorherige Genehmigung durch die Akademie und der jeweiligen Vortragenden, verboten sind. Vielen Dank!

Hinweis anrechenbare Stunden

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Angabe der UE um Stunden á 60 Minuten handelt.

Dieser Wert zählt ggf. für die Anrechenbarkeit der Fortbildungsverpflichtung der KSW für StB.

Falls Sie eine Bestätigung für eine Förderstelle (z.B. AMS, WAFF etc., 1 UE = 45 Minuten) benötigen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. 
Vielen Dank!

Hinweis Streaming

Es gibt die Möglichkeit diesen Lehrgang per Live-Stream zu verfolgen.

!Achtung! Dabei handelt es sich NICHT um ein Webinar, sondern um eine direkte Live-Verbindung in den Vortragssaal.

Dabei ist es möglich akustische Fragen zu stellen, die von allen TeilnehmerInnen im Saal und vor den PCs gehört werden.

Bitte achten Sie bei der Buchung auf die Wahl der von Ihnen gewünschten Teilnahmeform (separate Veranstaltungsnummer mit angehängtem "s").