Zurück
Seminar Rechnungslegung Steuerrecht, Recht

Das große Akademie-Herbstseminar - Online

von 20. Oktober bis 31. Dezember 2023

Aktuelle Veranstaltung | 706904 | merken Web-Based-Training | On Demand | 8 UE Referenten: Baumert, Robert; Hackl, Günther; Hackl, Gabriele; Wilfling, Georg
Verfügbarkeit
Wenige freie Plätze Wenige freie Plätze
Preis (inkl. USt) € 360,00

Beschreibung



Gesetzliche Bestimmungen, die sich ständig ändern, erfordern unsere laufende Weiterbildung und Schulung unserer Mitarbeiter:innen. Aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse für die laufende Beratung und für die Erstellung der Jahresabschlüsse und Steuererklärungen 2023.

Das Herbstseminar 2023 findet in Form eines Online-Seminars statt. Dieses Format hat sich in den letzten Jahren überaus bewährt. Das Seminar bringt Ihnen 8 Fortbildungseinheiten gem § 3 WT-ARLbzw. gem § 33 Abs 3 BIBUG.

Das Online-Seminar kann bis 31.Dezember 2023 besucht werden, wie es ihr Terminplan zulässt. Die Wiederholung einer für Sie interessanten Passage ist möglich. Das Seminar wird in Form mehrerer Videos "on demand" zur Verfügung gestellt. Es erwartet Sie ein interessantes Programm und ein umfangreiches Arbeitsbuch.

Hinweise

Ansicht: Für jedes Video haben Sie zwei 24-Stundenzeiträume zur Verfügung, innerhalb welcher Sie ein Video anklicken und ansehen können. Ein 24-Stunden Zeitraum beginnt mit dem ersten Klick auf ein bestimmtes Video zu laufen und endet 24 Stunden danach. Wenn Sie zB drei Tage später dieses Video neuerlich anklicken, beginnt damit der zweite 24 Stundenzeitraum zu laufen.

Den Stand der bereits konsumierten Kontingente erkennen Sie aus der Anzahl der blauen Haken, die bei dem betreffenden Video angezeigt werden. Zwei blaue Haken signalisieren dass der zweite 24-Stundenzeitraum bereits läuft bzw abgelaufen ist und dann das Benützungskontingent für dieses konkrete Video erschöpft ist. Außerdem ist die Anzahl der Clicks pro Video mit 6 limitiert. Diese Limits tangieren Sie bei einem normalen Gebrauch idR nicht; sie dienen ausschließlich dazu, missbräuchliche Verwendung möglichst zu verhindern.

Zur Technik: Es genügen ein aktueller Webbrowser mit den üblichen Standardeinstellungen und ein Internetzugang. Kein Flash Player erforderlich. Auch wenn für den Online-Seminarbesuch keine besonderen technischen Vorkehrungen zu treffen sind (auch Smartphones und Tablets sind geeignet), kann es bei Verwendung von Windows-Notebooks, die über ein Realtek-Audio-Ausgabe-Gerät verfügen, empfehlenswert sein, zur Verbesserung der Tonqualität, einen externen Lautsprecher zB Bluetooth Lautsprecher zu verwenden.

Navigation: Zur leichteren Navigation zu bzw zwischen einzelnen Beiträgen verwenden Sie bitte die Menüfunktion "Chapters".

Inhalt

Jahresabschluss, Betriebsausgaben, Gewinnermittlung

  • Bis zu 15 % Investitionsfreibetrag für Investitionen ab 1.1.2023, begünstigte Wirtschaftsgüter, Geltendmachung und Anleitung für die Praxis
  • Steuerneutrale Entnahme von Gebäuden aus dem Betriebs­vermögen zum Buchwert, Perspektiven und Folgen daraus, insbesondere bei Betriebsaufgaben und Um­gründungen
  • Energiekostenzuschuss 2, Energiekostenzuschuss für neue Selbständige und NPOs, Energiekostenpauschale für Klein- und Kleinstunternehmen auch rückwirkend für 2022
  • Bilanzielle „Sanierungsmaßnahmen“ zur Vermeidung nega­tiven Eigenkapitals, Möglichkeiten, Auswirkungen und Dar­stellung im Jahresabschluss
  • Kleinunternehmerpauschalierung: neuerliche Nachjustierung der Voraussetzungen für die Inanspruchnahme

Steuererklärungen, Veranlagung, FinanzOnline

  • Quotenregelung auf ge­setz­licher Grundlage, neue Funk­tions­weise, betroffene Steuer­erklärungen, Verordnung dazu
  • GSVG-Pflicht von Ausschüttungen an GmbH-Geschäfts­führer, Erklärungspflichten und Fallkonstellationen
  • Gutschrift von Krankenversicherungsbeiträgen und „außer­ordentliche Gutschriften“ für 2022, steuerliche Behandlung
  • FinanzOnline: Nachreichung von Unterlagen zur Jahres­erklärung und zur Umsatzsteuervoranmeldung
  • Gruppenantrag über FinanzOnline, neues Meldeformular für Umgründungen, digitale KESt-Befreiungserklärung

Tarif, Steuerbefreiungen und Begünstigungen

  • Abgeltung der kalten Progression durch Anpassung des Steuertarifs an die Inflation, Anhebung von Steuerab­setz­beträgen, Vorschau auf 2024 im Vergleich mit den Vorjahren
  • Ausdehnung der Steuerbefreiungen in § 3 EStG: THG-ePrä­mie für private Elektro-KFZ, Übernahme von Ausbildungs­kostenersatz, Ausweitung der Befreiung für PV-Anlagen etc
  • Absetzbare Spenden: Erweiterung der begünstigten Spen­den­zwecke und Verfahrenserleichterungen

Kraftfahrzeuge und E-Bikes

  • Neuwagenstatus von Vorführwagen und KFZ-Tages­zu­las­sungen, Kostenersatz für das Aufladen arbeitgeber­eigener Elektroautos
  • Bezugsumwandlung bei E-Bikes und E-KFZ; Leasing­modelle mit Fahrrädern; aktualisierte Rechtsansichten

Umsatzsteuer

  • Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs: Rechnungsdatum oder Datum des Einlangens der Rechnung
  • Vorsteuerabzug für verlorene Immobilienprojektkosten
  • Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Ferien-Appar­te­ments
  • Vermietung von Grundstücken mit Betriebsvorrichtungen, einheitliche Leistung oder Aufteilung, Verhältnis zur Ver­mietung möblierter Wohnungen
  • Umsatzsteuerschuld kraft Rechnungslegung, Rechnungs­berichtigung; Sonderfall USt-Ausweis gegenüber Konsu­menten
  • Dropshipping: Online-Handel durch Zwischenhändler ohne eigene Lagerbestände; umsatzsteuerliche Auswirkungen

Kapitalgesellschaften

  • Flexible Kapitalgesellschaft „FlexCo“ für innovative Start­ups und Gründer:innen, was die FlexCo kann und was nicht, Mindeststammkapital, Mindest-KöSt etc

Immo-ESt

  • Umwidmungen iSd Immo-ESt, Maßgeblichkeit der Bebauungsmöglichkeit und woran man das erkennt

Verfahrensrecht, Kanzlei

  • Betriebsprüfung: Anpassung einer „überhöhten“ Covid-19-Rücklage durch Bescheid gem § 295a BAO
  • Zulässigkeit einer Akteneinsicht und elektronische Akten­einsicht aufgrund eines BMF-Erlasses vom 17.4.2023
  • WiEReG, Geldwäsche und Whistleblowing: neue Pflichten und aktueller Stand
  • „Überraschungsverbot“ im Abgabenverfahren
  • Finanzstrafrecht: mögliche Abgabenhinterziehung eines Parteien­vertreters wegen unterlassener Steuererklärung
  • AAB und Kündigung des Mandates: wann die Erstellung von Jahresabschlüssen als Dauerauftrag gilt

Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Sozialversicherung

  • Aktuelle Fragen und Klarstellungen zum KFZ-Sachbezug
  • „Zwangstrinkgeld“ in der Gastronomie, Servicezuschlag aus der Sicht von Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Start-up-Mitarbeiterbeteiligung: Begünstigung für die Beteiligung von Arbeitnehmern an jungen Unternehmen

 

Zielgruppe

Steuerberater:innen und deren qualifizierte Mitarbeiter:innen, sowie Bilanzbuchhalter:innen, die mit Fragen der Gewinnermittlung konfrontiert sind, Jahresabschlüsse mit Steuererklärungen erstellen und in der Beratung von Klient:innen tätig sind.

Preisinfo

Seminarpreis versteht sich pro Teilnehmer:in

Referenten

Die Referent:innen sind identisch mit dem „Autoren- und Vortragsteam SeminarOberlaa“:

Mag. Gabriele HACKL Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin, Wien
Prof. Dr. Günther HACKL Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Wien
Mag. Georg WILFLING Steuerberater, Graz
Mag. (FH) Robert BAUMERT Steuerberater, Wien

Teilnahmebestätigung

Die Teilnahmebestätigung erhalten Sie per E-Mail nach Ablauf der Veranstaltung

Stornierung

Stornierungen sind nur schriftlich möglich (anmeldung@akademie-sw.at ) und bis 10. Oktober kostenfrei – danach werden 100 % des Teilnahmepreises als Stornogebühr verrechnet.

Einladungsfolder

Den digitalen Einladungsfolder können Sie downloaden!