Zurück
442006(merken) Ausbildung Betriebswirtschaft Rechnungslegung Steuerrecht, Recht Wirtschaftsprüfung

Audit Manager

Referenten: Grün, Markus; Schenk, Lukas; Weis, Kristina
Ausgewählter Termin 25.08.2020 - 13.10.2020 | Wien | 64 UE |
Verfügbarkeit
Viele freie Plätze Viele freie Plätze
Preis (inkl. USt) € 1.680,00

Beschreibung

Eine qualitativ hochwertige Wirtschaftsprüfung beginnt mit einer guten Planung!

Eine der größten Herausforderungen dabei ist, eine umfassende Risikoanalyse des zu prüfenden Unternehmens unter Berücksichtigung der Geschäftstätigkeit und der Branche durchzuführen.

Diese Risikoanalyse bildet dann die Grundlage für die Erstellung eines auf die Verhältnisse des jeweiligen Klienten maßgeschneiderten, risiko­orientierten Prüfungsplanes und damit den Rahmen für eine qualitativ hochwertige Wirtschaftsprüfung.

Durch die Kombination von theoretischem Grundwissen und praktischer Anwendung anhand von Fallstudien, lernen Sie in diesem Lehrgang die sinnvolle und weitestgehend risikofreie Planung und Durchführung einer Wirtschaftsprüfung -  von der Auftragsannahme bis hin zur abschließenden Berichterstattung an das Management.

Die AbsolventInnen dieses Lehrganges sind in der Lage, die Prüfungsplanung direkt für den Wirtschaftsprüfer vorzubereiten, die Prüfungsdurchführung als Prüfungsleiter vor Ort zu begleiten und die für die Qualitätssicherung notwendigen Maßnahmen zu treffen.

Voraussetzung

MitarbeiterInnen mit umfassenden bilanziellen und steuerlichen Kenntnissen sowie Kenntnissen der Bilanzanalyse nach ca. 2-jähriger Praxis im Bereich der Wirtschaftsprüfung

SteuerberaterInnen und BerufsanwärterInnen mit Tätigkeitsschwerpunkt Wirtschaftsprüfung und diplomierte ­RevisionsassistentInnen mit 1-jähriger Praxis.

Keine fachspezifischen Rechtslehrekenntnisse erforderlich.

Hinweise

Bitte nehmen Sie zu den Vorträgen folgende Arbeitsbehelfe mit:

Kodex Unternehmensrecht
Kodex Steuergesetze
Kodex Rechnungslegung und Prüfung
Taschenrechner

Empfehlung Bestellung der Kodizes:
prtofreie Zusendung durch Management Book Service über www.akademie-sw.at - Ausbildung - Literaturempfehlung

Ausbildungsziel

Die TeilnehmerInnen können nach Kursabschluss eigenständig die Planung von Wirtschaftsprüfungen durchführen und diese als PrüfungsleiterIn vor Ort überwachen.

AbsolventInnen sollen im Rahmen von Wirtschaftsprüfungen gesellschaftsrechtliche Problemstellungen selbstständig erkennen können

Inhalt

AUDIT PLANNING

  • Überblick über nationale und internationale (ISA) Vorschriften im Bereich der Wirtschaftsprüfung
  • Prüfung der Annahme eines Prüfungsmandats bzw. Weiterführung eines bestehenden Prüfungsmandats
  • Erstellen eines Auftragsbestätigungsschreibens
  • Prüfungsplanung
  • Kenntnis der Geschäftstätigkeit und des wirtschaftlichen und rechtlichen Umfeldes
  • Risikoanalyse und Risikobeurteilung
  • Erstellung eines Prüfungsbudgets inklusive Personalplanung
  • Erstellen eines Prüfungsplanes sowie einer Mehrjahresplanung
  • Bewusste Fehldarstellungen (Fraud)
  • Einsatz von analytischen Prüfungshandlungen

MANAGING THE AUDIT

  • Bestimmung des Umfanges von Prüfungshandlungen
  • Prüfungsdurchführung
  • Vorprüfung: Prüfung des internen Kontrollsystems (Erhebung von Geschäftsprozessen, Beurteilung des Internen Kontrollsystems, Testen von Schlüsselkontrollen), Kommunikation der Vorprüfungsfeststellungen an den Klienten
  • Hauptprüfung: Planung von Nachweisprüfungshandlungen in den einzelnen Prüfungsfeldern (Beleg­prüfung, analytische Prüfungshandlungen)
  • Prüfungshandlungen – Spezialthemen: Going Concern, Negatives Eigenkapital, latente Steuern, ­Nahe­stehende Personen (Related Party Transactions)
  • Prüfung Informationstechnologie und Prüfung bei ausgelagerten Funktionen
  • Prüfungsdokumentation (Arbeitspapiere)
  • Berichterstattung (Prüfungsbericht, Schlussbesprechung, Management Letter)
  • Qualitätskontrolle

Die Kursinhalte werden überwiegend anhand von Beispielen und einer Fallstudie erarbeitet, um die größtmögliche Praxisnähe zu gewährleisten.


GESELLSCHAFTSRECHT FÜR DEN PRÜFUNGSLEITER

  • Gesellschaftsrechtliche Rahmenbedingungen für Kapitalgesellschaften (Satzung, Organe, ...)
  • Die Rolle des Abschlussprüfers gem. UGB (Bestellung, ...)
  • Gesetzlich relevante Sonderregelungen für Wirtschaftsprüfungen (PSG, BWG, SpaltG, AktG, ...)
  • Der Abschlussprüfer als Ansprechpartner für den Aufsichtsrat und Vorstand
  • Ablauf Prüfungsausschuss, Aufsichtsratssitzungen, Hauptversammlungen
  • Konzernstrukturen und deren Besonderheiten
  • Gesellschaftsrechtliche Grundlagen für ein IKS
  • Offenlegungspflichten und Prüfpflichten des Firmenbuches
  • Problemfälle aus der Praxis

Änderungen vorbehalten!

Zielgruppe

Qualifizierte MitarbeiterInnen, die bei gesetzlichen und/oder freiwilligen Jahresabschlussprüfungen als Prüfungsleiter vor Ort eingesetzt werden (sollen) Diplomierte Revisionsassistenten
BerufsanwärterInnen
SteuerberaterInnen