Ihr Warenkorb ist leer!

Veranstaltung/Artikel wurde erfolgreich
in den Warenkorb gelegt!

Bitte beachten Sie, dass pro Bestellvorgang nur ein Rechnungsempfänger möglich ist!

Lehrgang Umsatzsteuer

Termine

Klicken Sie auf den gewünschten Termin für Details
Preise inkl. 20% Mwst

2.214,00 €

--



Mitarbeiter-Kontakt

Elisabeth Ertl
e.ertl@akademie-sw.at Tel.: +43-1-815 08 50-28



Kursinformationen


Beschreibung

Diese Veranstaltung wird in 5,5 Vortragstagen (41 Stunden/54 UE) geführt.

Lehrgangsleiter: StB Mag. Reinhard Pinkel

Das österreichische Umsatzsteuerrecht ist ein sehr komplexer und anspruchsvoller Teilbereich des materiellen österreichischen Steuerrechts, der den Rechtsanwendern auch Kenntnisse des Mehrwertsteuerrechts der EU sowie der Rechtsprechung des EuGH abverlangt.

Geht es darum, Steuerlasten zu minimieren sowie steuerliche und auch finanzstrafrechtliche Risiken zu vermeiden, muss sich der Unternehmer bzw. dessen steuerliche Berater daher auch umfassend mit der umsatzsteuerlichen Situation des Unternehmens auseinandersetzen. Dabei wird man feststellen, dass das Umsatzsteuerrecht in der Regel zwar kleinere Gestaltungsspielräume als das Ertragsteuerrecht aufweist, vom steuerlichen Risikopotential aber keinesfalls hinter dem Ertragsteuerrecht zurücksteht.

Der gegenständliche Lehrgang führt praxisbezogen und anhand von Fallbeispielen in alle wichtigen Bereiche des österreichischen Umsatzsteuerrechts ein und soll neben umfassendem Fachwissen auch umsatzsteuerliches Risikobewusstsein und Kenntnis von umsatzsteuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten vermitteln.

Besonders freut es die Akademie, dass für diesen Lehrgang ein Team von Vortragenden gewonnen werden konnte, das man sowohl was die fachliche Expertise als den Praxisbezug betrifft, als "Top-Team" bezeichnen darf.

Den aktuellen Folder des Lehrgangs Umsatzsteuer finden Sie hier!

 

Inhalt

Modul 1:

Das EU-Mehrwertsteuerrecht und seine Auswirkungen auf das öUStG - 1 Tag  - Dr. Michael Tumpel

     

  • Der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV)
  • Die Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie
  • Die EU-Durchführungsverordnung
  • Die Leitlinien des Mehrwertsteuerausschusses (= die Sichtweise der Mitgliedstaaten)
  • Die Auslegung des öUStG anhand des EU-Rechts sowie sonstige Einflüsse des EU-Rechts auf das öUStG und der diesbezügliche Stufenbau der Rechtsordnung
  • Die Rolle des EuGH im Mehrwertsteuerrecht
  • Wichtige EuGH-Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen in der EU
  • Überblick über die Rechtsquellen des österr. Umsatzsteuerrechts (Gesetz, VO, Rechtsprechung, Erlässe, wesentliche Kommentare, Online)
  • Der Instanzenzug im Rechtsmittelverfahren
  •  

Die Grundlagen des öUStG - 1 Tag - HR Mag. Gerhard Kollmann

     

  • Steuerbarkeit von Umsätzen

       

    • Grundsatz der Einheitlichkeit der Leistung
    • Ort der Lieferung, der sonstigen Leistung, des Eigenverbrauchs und der Einfuhr
    • Werklieferungen, Werkleistungen, Montagelieferungen
    • Sonderregelungen für Einfuhren aus dem Drittland und Bordlieferungen
    •  

  • Unternehmereigenschaft

       

    • Definition und typische nicht steuerbare Tätigkeiten
    • Unternehmenseinheit
    •  

  • Bemessungsgrundlage

       

    • Grundsätze
    • Durchlaufende Posten
    • Gutscheine
    • Änderung der Bemessungsgrundlage
    •  

  • Steuerbefreiungen

       

    • Echte Steuerbefreiungen, insbes.

         

      • Ausfuhrlieferung
      • Lohnveredelung an Gegenständen der Ausfuhr ins Drittland
      • Leistungen i.Z.m. dem Grenzübertritt
      • Leistungen an Diplomaten und ausländische Vertretungsbehörden
      •  

    •  

       

    • Unechte Steuerbefreiungen, insbes.

         

      • Geld- und Bankumsätze
      • Umsätze von privaten Schulen und Privatlehrern
      • Umsätze aus Heilbehandlungen im Bereich der Humanmedizin
      • Hilfsgeschäfte von unecht befreiten Unternehmern (inkl. Verkauf von Arztpraxen)
      • Kleinunternehmerregelung
      •  

    •  

  • Steuersätze
  • Vorsteuerabzug
    •  

    • Überblick über die Voraussetzungen und die möglichen Fälle des Vorsteuerabzugs
    •  

  • Zeitliches Entstehen der Steuerschuld und Person des Steuerschuldners
    •  

    • Soll- / Ist-Besteuerung
    • Überblick Reverse Charge Mechanismus
    • Haftung gem. § 27 (4) UStG
    •  

  • Verfahren
    •  

    • Umsatzsteuervoranmeldung, Umsatzsteuerjahreserklärung
    • Vorsteuerrückerstattung
    • Fiskalvertreter
    • Fristen und Fälligkeiten
    •  

  • Binnenmarktregelung
    •  

    • Überblick i.g. Lieferung und i.g. Erwerb
    • Versandhandel
    • Lieferung an Nichtunternehmer bei Abholung
    • i.g. Lieferung neuer Fahrzeuge
    • i.g. sonstige Leistungen
    •  

Umsatzsteuer bei gemeinnützigen Rechtsträgern und Körperschaften öffentlichen Rechts - 0,5 Tage - Mag. Christian Weber

     

  • Gemeinnützige Rechtsträger

       

    • Grundlagen der Gemeinnützigkeit nach §§ 34 ff. BAO
    • Unternehmereigenschaft, Liebhaberei
    • Steuerbare und nicht steuerbare Umsätze
    • Steuerbefreiungen und ermäßigter Steuersatz
    • Vorsteuerabzug
    • Übergang der Steuerschuld und i.g. Erwerbe
    •  

  • Körperschaften öffentlichen Rechts

       

    • BgA und Hoheitsbereich
    • Unternehmerischer und nichtunternehmerischer Bereich
    • Steuerbefreiungen und ermäßigter Steuersatz
    • Vermietung und Verpachtung von Grundstücken
    • Vorsteuerabzug
    • Übergang der Steuerschuld und i.g. Erwerbe
    • Leistungsbeziehungen mit ausgegliederten Rechtsträgern
    •  

  •  

 

Modul 2:

Ausgewählte Schwerpunkte des öUStG / Teil 1 - 1 Tag - Mag. Reinhard Pinkel

     

  • Subventionen aus öffentlichen Mitteln
  • Leistungsbeziehungen zwischen Gesellschaftern und Gesellschaft

       

    • Gründung und Einlagen
    • Leistungsaustausch, Leistungsvereinigung, Geschäftsführung
    • Fremdüblichkeit und Normalwert gem. § 4 (9) UStG
    • Umsatzsteuer und verdeckte Gewinnausschüttung
    •  

  • Geschäftsveräußerung im Ganzen und Umsatzsteuer bei Umgründungen
  • Vorgänge, die Lieferungen / sonstigen Leistungen gleichgestellt sind
    •  

    • Grundsätze
    • Dienstnehmersachbezüge
    • Unentgeltliche Übertragung von Unternehmen oder Liegenschaften
    • USt-Weiterverrechnung gem. § 12 (15) USt
    •  

  • Vorsteuerabzug

       

    • Rechnungsmerkmale gem. § 11 UStG
    • Rechnungsmängel und ihre Konsequenzen im Lichte der aktuellen Judikatur
    • Vorsteuerabzug bei nicht abzugsfähigen Aufwendungen, Kraftfahrzeugen und gemischt genutzten Grundstücken
    • Vorsteuerausschluss
    • Vorsteuerberichtigung
    • Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs
    • Unrichtiger und unberechtigter Steuerausweis
    • Vorsteuerabzug und Mehrwertsteuerbetrug
    •  

  • Immobilien und Umsatzsteuer

       

    • Vermietung und Verpachtung von Immobilien (Vermietung zu Wohnzwecken und zu Geschäftszwecken, kurzfristige Vermietung)
    • Lieferung von Immobilien und gleichgestellte Vorgänge nach § 3 (2) UStG
    • Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs und Vorsteuerberichtigung
    • Steuersätze, Dauerrechnungen
    •  

  • Bau- und Baunebengewerbe und Umsatzsteuer

       

    • Anzahlungs- / Teilrechnungen
    • Haft- und Deckungsrücklässe
    •  

  • Details zu Ausfuhrlieferungen und i.g. Lieferungen

       

    • Nachweisverpflichtungen lt. aktueller Judikatur
    •  

  • Details zum i.g. Erwerb

       

    • Erwerbschwellenregelung gem. Art. 1 (4) UStG
    • "Zweiterwerbsteuerpflicht" gem. Art. 3 (8) UStG
    •  

  • I.g. Verbringung

       

    • Grundsätze
    • Werklieferungen in anderen Mitgliedstaaten
    • Auslieferungs- und Konsignationslager in anderen Mitgliedstaaten
    • Kommissionsgeschäfte in anderen Mitgliedstaaten
    •  

  • Die EUSt-Befreiung gem. Art. 6 (3) UStG
  •  

Ausgewählte Schwerpunkte des öUStG / Teil 2 - 0,75 Tage - Mag. Christian Bürgler

     

  • Umsatzsteuer in Unternehmensgruppen / Konzernen
  • Erbringung von Dienstleistungen und Kostenverrechnung (inkl. Bestimmung des Leistungsortes)

       

    • Unternehmereigenschaft der Holdinggesellschaft
    • Organschaft
    • Umsatzsteuer und Verrechnungspreise
    • Umsatzsteuer und Betriebsstätt
    •  

  • eReverse Charge Mechanismus
    •  

    • Gemeinschaftsrechtliche Grundlagen
    • Fälle des Reverse Charge Mechanismus im öUStG
    • Entstehen der Steuerschuld, Rechnungslegung, Vorsteuerabzug
    • Reverse Charge Mechanismus in ausgewählten anderen Mitgliedstaate
    •  

  • Besteuerung von Reiseleistungen
  • Differenzbesteuerung
  • Pauschalierungen

       

    • Umsatzsteuerpauschalierung von Land- und Forstwirten
    • Vorsteuerpauschalierungen
    •  

  • Elektronische Eingangs- und Ausgangsrechnungen (inkl. Archivierung und besondere Voraussetzungen für den Vorsteuerabzug)
  •  

 

Finanzstrafrecht und Umsatzsteuer - 0,25 Tage - Mag. Klaus Hübner

     

  • Umsatzsteuerliche Delikte
  • Mögliche Täter
  • Selbstanzeige
  •  

 

Umsatzsteuer bei Reihen- und Dreiecksgeschäften - 1 Tag - Mag. Christine Weinzierl

     

  • Beurteilung von Reihengeschäften (inkl. Definition des Reihengeschäfts und Fälle des Nichtvorliegens von Reihengeschäften)
  • Reihengeschäfte im Verhältnis zum Drittland
  • I.g. Reihen- und Dreiecksgeschäfte
  • Sonderfälle, u.a. Reihengeschäfte in Kombination mit Lohnveredelung
  • Neueste EuGH-, BFH- und VwGH-Judikatur sowie Verwaltungspraxis
  • Steuerplanung bei Reihengeschäften (insbes. „Fraktionierung“)
  • Abweichende Beurteilungen in ausgewählten anderen Mitgliedstaaten
  •  

 

Zielgruppe

BerufsanwärterInnen, SteuerberaterInnen, WirtschaftsprüferInnen, WT-MitarbeiterInnen

Terminübersicht

Modul 1:

08.-09.05.2019: 09.00 - 16.30 Uhr

10.05.2019: 09.00 - 12.30 Uhr

 

Modul 2:

11.-13.06.2019: 09.00 - 16.30 Uhr