Ihr Warenkorb ist leer!

Veranstaltung/Artikel wurde erfolgreich
in den Warenkorb gelegt!

Bitte beachten Sie, dass pro Bestellvorgang nur ein Rechnungsempfänger möglich ist!

Lehrgang Finanzierung und Förderungen

mit besonderem Fokus auf KMU

Termine

Klicken Sie auf den gewünschten Termin für Details
Preise inkl. 20% Mwst

3.564,00 €



Mitarbeiter-Kontakt

Ronald Muck
r.muck@akademie-sw.at Tel.: +43-1-815 08 50-32



Kursinformationen


Beschreibung

Dieser Lehrgang zeigt alle Aspekte rund um die Finanzierung und Förderbarkeit (insbesondere von KMU) auf. Top-Experten aus der Praxis zeigen in 3 Modulen zu insgesamt 9 Tagen (67,5 Std./90 UE) mit welchen Mitteln/Informationen Sie Ihre Klienten bei der Ideenfindung einer maßgeschneiderten Finanzierung unterstützen können.

 

Lehrgangsleitung WP/StB DDr. Klaus Wiedermann:

 

"Geld herbeizuzaubern ist der Traum vieler Menschen, obwohl dies weder notwendige noch hinreichende Bedingung für ein glückliches Leben ist.

Auch wenn Sie im Lehrgang "Finanzierung und Förderungen" dieses Kunststück nicht oder zumindest nicht vollständig lernen werden, ermöglicht er Ihnen einen tieferen Einblick in die Geheimnisse, Gesetzmäßigkeiten und Optimierungsmöglichkeiten und deren Grenzen.

 

Ausgewiesene Experten aus der steuerlichen und rechtlichen Beratungspraxis sowie aus der Bankenszene, vermitteln Ihnen das Rüstzeug für eine ganzheitliche Beratung Ihrer Klienten bei der Vorbereitung und Durchführung der Finanzierung von deren privaten und betrieblichen Vorhaben.

 

Dabei wird den Optimierungspotentionalen durch richtige Rechtsform- und Vertragsgestaltung für KMUs ein besonderer Raum gewidmet. Der Lehrgang wird durch einen zweitägigen Schwerpunktblock im Bereich der steuerlich, rechtlich und abwicklungstechnisch optimierten Beschaffung von nationalen und internationalen Fördermitteln und der Erlangung von Investitionsbegünstigungen abgerundet."


 

Diese Veranstaltung wird von der KWT als facheinschlägig iSd Fortbildungsverpflichtung für StB anerkannt!

 

Inhalt

Modul 1

Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Finanzierung / 1 Tag / Wiedermann

     

  • Innenfinanzierung
  •  

Selbstfinanzierung aus thesaurierten Gewinnen
Ausschüttungssperren; Finanzierung aus Abschreibungen, Rückstellungen, Vermögensumschichtungen

     

  • Außenfinanzierung
  •  

Kurz- und mittelfristige Fremdfinanzierung: Factoring (Finanzierungs-, Dienstleistungs- und Versicherungsfunktion), Forfaitierung, Mezzaninfinanzierung, Langfristige Fremdfinanzierung: Genussrechte, Leasing
Eigenkapital: Private Equity, MBO/LBO/MBI, exit strategies (zB IPO)

     

  • Unternehmensbewertung
  •  

       Auswirkungen der Finanzierungsstruktur auf den Unternehmenswert, Betafaktor


Rechtliche Umsetzung / 1 Tag / Jank

     

  • Finanzierungsformen und deren zivil- und gesellschaftsrechtliche Rahmenbedingungen/praktische Umsetzung
  •  

Eigenkapital- und Fremdkapitalinstrumente in der Vertragspraxis
Die zivilrechtliche Gestaltung des Kreditvertrages (Kreditzweck, Pricing Grid, Financial Covenants, Default Covenants, Informationspflichten, etc)
Bankenunabhängige Finanzierungen für den Mittelstand mit Fremd- und Mezzaninkapital
Mezzaninkapital: Vertragsgestaltung bei stiller Gesellschaft, Genussrechten und partiarischen Darlehen (Krediten)
Zivil- und gesellschaftsrechtliche Aspekte von Sicherheiten
Haftung der Gesellschaft für Kredite des Gesellschafters – Einlagenrückgewährthemen bei Kapitalgesellschaften und kapitalistischen Personengesellschaften, Lösungstechniken
Haftungs- und insolvenzrechtliche Fragen bei der Finanzierung und Sanierung von Unternehmen


Steuerliche Aspekte der Finanzierung und deren Optimierung / 1 Tag / Wiedermann

     

  • im nationalen Kontext
  •  

Voraussetzung für steuerliches Fremdkapital mit abzugsfähigen Zinsen
Steuerliche Fragen bei Finanzierung von Asset versus Share Deal, Sonderbetriebsvermögen
Abzugsfähigkeit von Zinsen bei Erwerb von Beteiligungen innerhalb und außerhalb eines Konzerns – Voraussetzungen, Zinsbegriff, Grenzen, alternative Gestaltungen
Die fremdfinanzierte Ausschüttung – Grenzen der Zinsabzugsfähigkeit
Besteuerung von Anleihe- und anderen Finanzierungsprodukten, Voraussetzungen und Grenzen der Endbesteuerung
Besteuerung von Mezzaninkapital, Abgrenzungsfragen
Steuerliche Sonderfragen der Finanzierung bei Umgründungen
Steueroptimale Rückführung des Eigenkapitals (Einlagenrückzahlung versus Gewinnausschüttung), Einlagenevidenz

 

Modul 2

Finanzplanung und Finanzanalyse / 1 Tag / Fleischer

     

  • Cash Flow Management - Rechentechnik und Modelle
  •  

Aufgaben des Finanzmanagement (Treasury), Liquidität, Finanzplanung, Planungsprozess und -parameter,
Liquiditätsplan (Finanzplan i.e.S.), Geldflussrechnung, Integrierte Erfolgs- und Finanzrechnung,
Strukturelles Cash Flow Management, Working Capital Management, 
Finanzanalyse (Finanzwirtschaftliche Kennzahlen), Aufbau eines Businessplans, Finanzmathematische Grundlagen zur Beurteilung von Finanzierungsformen

 

Finanzierungsstrukturen und - instrumente / 1 Tag / Geberth

     

  • Finanzierung aus Sicht der Bank 
  •  

Grundlegendes Banken-Know How für das Bankengespräch (EONIA, EURIBOR, Swap-Sätze, durchschnittliche Laufzeiten, Fremdwährungen, etc)
Unterschiedlichen Finanzierungsstrukturen (Unternehmensfinanzierung, Akquisitionsfinanzierung, Projektfinanzierung, LBO-Finanzierung, etc)
Finanzierungsinstrumente: kurzfristige Finanzierungsformen (Kontokorrentkredit, Factoring, Pool-Forderungsankäufe, kurzfristige Exportfinanzierung), langfristige Instrumente (Investitionskredit, OeKB Finanzierungen, Schuldscheindarlehen, Anleihen, Leasing), hybride Formen (Hybrid-Anleihen)
Wann muss ich welche Sicherheiten geben?
Bankeninnensicht (Risikomanagement, Rating, Kreditprozess, Unterlegungspflichten)

 

Abwicklung der Finanzierung / 0,25 Tage / Geberth

     

  • Kreditvergabe/Rating/Sicherheiten
  •  

Prozess der Kreditvergabe anhand konkreter Praxisbeispiele
Welche Unterlagen und Nachweise sind in der Praxis für eine erfolgreiche Kreditvergabe erforderlich?
Welche Sicherheiten werden in der Praxis konkret verlangt und welcher Verhandlungsspielraum besteht rechtlich und faktisch auf Seiten der Bank?
Wie erfolgt das Rating eines Unternehmens für die Festlegung der Kreditkonditionen?
Do‘s and Don‘ts bei der Vorbereitung und Umsetzung der Finanzierung
Finanzierung in der Krise – Kreditvergabe und Eigenmittelbeschaffung bei sanierungsbedürftigen Unternehmen

 

Innovative KMU-Finanzierung / 0,75 Tage / Steindl & Polagnoli

     

  • Start-up vs. KMU
  • Finanzierungsformen für Start-ups (Boot Strapping, Business Angels, Venture Capital, Crowd Funding, Crowd Investing, ICOs, IPOs)
  • Venture Capital Mechaniken in der Praxis (Equity Beteiligung, Convertibles, Liquidation Preferences, Waterfalls, etc.)
  • Förderungen für Start-ups
  •  

 

Modul 3

Mezzaninfinanzierung im Steuerrecht / 0,25 Tage / Bergmann

     

  • Genussrechte, stille Beteiligungen und partiarische Darlehen
  • Kriterien für die Qualifikation als steuerrechtliches Eigen- bzw. Fremdkapital, Gestaltungsmöglichkeiten
  •  

 

Förderinstumente als Finanzierungsquelle / 0,75 Tage / Freese

     

  • Voraussetzungen, nationale und internationale Förderquellen
  •  

Förderinstrumente: beihilfenfreie (EIB), steuerliche (Forschungsprämie),
direkte; in Form von: Zuschuss, Darlehen, Haftung, Garantien
Wo finde ich Förderungen (Web-Site, Bank, WK, Intermediäre)?
Wer vergibt Förderungen (Bund, Land, Gemeinde, EU)? Und wer wickelt diese ab (FFG, aws, KPC, etc)?
Welche Parameter, Kriterien und Rahmenbedingungen sind zu beachten (AGVO-neu, De-minimis, Regionalbeihilfen, Notifizierung von Förderungen; steuerliche Rahmenbedingungen und Grenzen in EStG, BAO, FinStrG)?
Wie kann ich die Erfolgsaussichten frühzeitig abschätzen? Rechnet sich der Aufwand?
Welche (rechtlichen) Risiken kann es geben?
Welche Kosten sind förderbar? Wie unterscheidet sich die Berechnung in Abhängigkeit vom Förderinstrument?
Wie ermittelt man einen Förderbarwert?

 

Forschungsförderung und weitere Förderungen / 1 Tag / Freese

     

  • Abwicklung, Best Practice
  •  

Wann, wo und wie können Förderungen beantragt?
Wie kann ich effizient und effektiv die Förderung inkl. aller Berichtspflichten abwickeln?
Beispiel zum (Projekt-) Management von (EU-) Förderprojekten (Standard-Projekthandbuch für Förderungen)
Wie bilanziere ich eine Förderung nach UGB und IFRS?
Welche Interdependenzen gibt es bei der Kombination von Förderungen?
Was ist eine verbotene Beihilfe? Was passiert bei einer Rückabwicklung?
Wie hoch ist die maximale Förderintensität? Wie hoch ist die maximale Förderung?
Wieviel Eigenkapital braucht man (mindestens)?
Wie wirken sich Förderungen auf das Eigenkapital, den Unternehmenswert und im Cash Flow aus?
Welche Pflichten habe ich (auch nach Abschluss des Förderprojektes)?

 

Steuerliche Aspekte der Finanzierung und deren Optimierung / 1 Tag / Wiedermann

     

  • im internationalen Kontext
  •  

Abzugsfähigkeit der Zinsen, Hybridkapital: „double dip“
Zins- und Lizenzzahlungen im Konzern – Grenzen des Zinsabzugsverbots,
Fälle der Niedrigbesteuerung im Ausland, Eigenkapitalrückfuhr bei internationalen Tochtergesellschaften und Betriebsstätten, Steueroptimierung, Grenzen der neuen Hinzurechnungsbesteuerung und des Methodenwechsels gemäß § 10a KStG
thin cap rules
Verrechnungspreise und Fremdvergleichsgrundsatz

 

 Änderungen vorbehalten!

 

Anmeldehinweise

Ab der/dem 2. TeilnehmerIn einer WT-Kanzlei wird ein Rabatt von 10 % der Teilnahmegebühr gewährt. BerufsanwärterInnen der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer wird ein Preisnachlass von 20 % der Teilnahmegebühr gewährt.
Beide Rabattaktionen sind nicht kumulierbar.

Zielgruppe

Dieser Lehrgang wurde für SteuerberaterInnen, WirtschaftsprüferInnen und leitende MitarbeiterInnen aus WT-Kanzleien konzipiert.

Allgemeine Informationen

Dieser Lehrgang - 9 Tage / 67,5 Stunden (90 UE) - ist aus Sicht der Akademie dafür geeignet, auf die Fortbildungsverpflichtung für Wirtschaftstreuhänder gemäß § 3 WT-ARL angerechnet zu werden.

 

Bild- und Tonaufnahmen

Wir bitten um Verständnis, dass jegliche Aufzeichnungen von Veranstaltungen/Vorträgen/Diskussionen/Unterlagen/Listen etc. mit Bild und/oder Ton (mit welchen Tools auch immer), ohne vorherige Genehmigung durch die Akademie und der jeweiligen Vortragenden, verboten sind.

Vielen Dank!

Terminübersicht

Modul 1: 26.-28. Februar 2020

Modul 2: 25.-27. März 2020

Modul 3: 22.-24. April 2020

 

jeweils 09.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr